Naproxen

Aus CK-Wissen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Naproxen gehört zur Medikamentengruppe der nicht steroidalen Anti-Rheumatika (NSAR). Es wirkt schmerzlindernd, abschwellend und entzündungshemmend. Naproxen hemmt die Ausschüttung von Prostaglandinen. Prostaglandine sind Botenstoffe welche die Nervenenden reizen und diese dann Schmerzsignale zum Gehirn aussenden. Da dieser Vorgang gehemmt ist, kommt das Schmerzsignal nicht mehr im Gehirn an und so entsteht die schmerzstillende Wirkung. Naproxen wird Frauen gegen Menstruationsbeschwerden oder nach Einsetzen einer Spirale verabreicht. Weitere Anwendungsgebiete sind Rheuma und Schwellungen und Entzündungen jeglicher Art (z.B. nach Operationen).

Im Jahre 2004 wurde ein klinischer Versuch mit Naproxen abgebrochen, nachdem ein erhöhtes Risiko für Herzkreislaufprobleme festgestellt worden war.

Externe Links