Taurin

Aus CK-Wissen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Taurin ist eine Aminosulfonsäure und wird teilweise vom Körper selbst gebildet. Taurin ermöglicht einen leichteren Transport vieler Stoffe ins Blut und wird in einigen "Energy Drinks" verwendet.

In Clusterheadache.com wird berichtet, dass Taurin einen Einfluß auf die Attackenlänge bei Stärken unter KIP 5 haben kann. Die Wirksamkeit scheint nach med-owl.com über den Placeboeffekt hinaus zu gehen. Die Wirkung von Taurin bei CKS ist jedoch wissenschaftlich nicht belegt. Studien existieren bis dato keine.

Aufzeichungen eines 5-Wochenversuches eines Australiers:

Update 03.07.2007: CH.com Topic: Summary of Taurine & Magnesium trial

Update 02.01.2008: CH.com Topic: Taurine update

Artikel über Taurin bei med-owl.com

Daraus folgender Warnhinweis:

"CAUTIONS

Taurine should not be taken if you are currently on a prescription for Verapamil or any other calcium channel blocker. Until more is learned, it is wise to assume that Taurine may increase the action of Verapamil, which could slow the heart excessively, causing irregular heart beats and possibly a heart attack. It is also not clear if Taurine would interact with other medicines like Sodium Valproate or Lithium."

Taurin sollte nicht während der Therapie mit Verapamil oder anderen Kalziumantagonisten genommen werden, eventuelle Wechselwirkungen mit Lithium oder Valproinsäure sind unklar.

Externe Links

Literatur

  • Jia F, Yue M, Chandra D, Keramidas A, Goldstein PA, Homanics GE, Harrison NL.: Taurine is a potent activator of extrasynaptic GABA(A) receptors in the thalamus. J Neurosci. 2008 Jan 2; 28(1): 106-15. PMID 18171928 DOI - free full text.