Olanzapin

Aus CK-Wissen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Olanzapin ist ein Arzneistoff, der hauptsächlich zur Behandlung schizophrener Psychosen eingesetzt wird. Der US amerikanische Neurologe Todd D. Rozen berichtete 2001 über die Akutbehandlung von Cluster-Kopfschmerzattacken mit Olanzapin in Dosierungen zwischen 2,5 und 10 mg: Vier der insgesamt fünf Patienten erfuhren eine Schmerzreduzierung von mehr als 80 % innerhalb von 20 Minuten nach der oralen Einnahme, zwei der Patienten wurden schmerzfrei. Ein Patient (Episodiker) berichtete eine Schmerzreduzierung von 60 % bei einer Dosis von 5 mg und war damit zufrieden, so dass er auf die Verwendung von 10 mg Tabletten verzichtete. Vier der fünf Patienten waren Männer, davon waren drei an der chronischen und einer an der episodischen Verlaufsform erkrankt. Die Teilnehmerin war an der chronischen Verlaufsform erkrankt. Die einzige berichtete unerwünschte Wirkung des Medikamentes war Schläfrigkeit.

Der Handelsname des Olanzapin Originalpräparates ist Zyprexa®, weitere Handelsformen siehe

Zu Kontraindikationen, Risiken und Nebenwirkungen von Olanzapin siehe

Literatur

  • Rozen TD.: Olanzapine as an abortive agent for cluster headache. Headache. 2001 Sep; 41(8): 813-6. PMID 11576207, DOI

Siehe auch

Externe Links