Intramuskulär

Aus CK-Wissen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Applikation eines Wirkstoffes mittels Spritze über die Haargefäße der Muskulatur.

Beispiele: Impfstoffe, Schmerzmittel, Beruhigungsmittel.

Diese Applikationsform kommt in Frage, wenn ein Wirkstoff langsam und allmählich in den Körperkreislauf abgegeben werden soll, also eine Depotwirkung erwünscht ist.