Großhirn

Aus CK-Wissen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Entwicklungsgeschichtlich jüngster Hirnteil, kommt nur in höheren Lebewesen vor und ist beim Menschen am weitesten entwickelt. Im Großhirn werden u.a. Sinnesinformationen verarbeitet, gespeichert und interpretiert, also kann man sagen, dort findet unser "Denken" statt.

Das Großhirn wird grob in Regionen (Hirnlappen) sowie deren Unterstruktur ("Gyri und Sulci", deutsch "Windungen und Furchen" eingeteilt, dieser gefaltete Aufbau ermöglicht eine relativ große Oberfläche.

Dort ist auch (in Clusternähe) im vorderen Hirnlappen die Persönlichkeit und der herausgebildete Charakter eines Menschen lokalisiert, was außer dem Sprachzentrum (und der präziseren Feinmotorik durch das Kleinhirn) den wesentlichen Unterschied zu den Schimpansenarten ausmacht, die uns genetisch am nächsten verwandt sind.

Siehe auch Wikipedia: Großhirn