Hauptmenü öffnen

CK-Wissen β

US Leitlinie zur Behandlung von Cluster-Kopfschmerz 2004

Version vom 29. Dezember 2017, 19:51 Uhr von Friedrich (Diskussion | Beiträge) (Weitere vorbeugende Behandlung: * Mirtazapin)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Inhaltsverzeichnis

Schmerzbekämpfung

1. Sauerstoff

2. Sumatriptan Injektion s.c.

3. Sumatriptan Nasenspray

4. Zolmitriptan

5. Dihydroergotamine (DHE) Injektion intramuskulär, subcutan oder intravenös

6. Dihydroergotamine mesylate Nasenspray

7. Ergotamintatrat sublingual

8. Lidocain intranasal

9. Cocain intranasal

10. Capsaicin

11. Butorphanol

12. Olanzapin

Vorbeugende Behandlung

Übergangsbehandlung oder schnelle Unterdrückung der Attacken

1. Kortikosteroide

· Prednisone · Dexamethasone

2. Ergotamin Derivate

· Ergotamine tartrate

· Ergotamine

· Dihydroergotamine (DHE)

· Bellergal-S® or Bellergal® plain (ergotamine, phenobarbital, and belladonna combination)

3. Occipitale Nerven Blockade

· Örtliches Betäubungsmittel (Lidocaine) und Steroid (i.e. Kenalog-40®)

Weitere vorbeugende Behandlung

1. Verapamil

2. Methysergide maleate (In den U.S.A. zur Zeit nicht erhältlich)

3. Lithium

4. Divalproex sodium

5. Valproinsäure

6. Topiramat

7. Melatonin

8. Andere Mittel (erwogen, aber nicht empfohlen als Routine Behandlung)

Therapie schwer behandelbarer Clusterkopfschmerzen

1. Intravenöse Histamin-Desensibilisierung

2. Operative Verfahren

· Radiofrequency thermal neurolysis of the trigeminal nerve

· Glycerol injection

· Gamma Knife radiosurgery

Nicht medikamentöse Behandlung