Epilepsie

Aus CK-Wissen
Version vom 14. August 2006, 10:56 Uhr von Friedrich (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Deutsch: "Fallsucht", bei einem epileptischen Anfall kommt es zu einem "Gewitter im Kopf", unkontrollierte Entladungen der Nervenzellen im Gehirn begründen einen Zustand körperlichen Kontrollverlustes.

Ca. 5% aller Menschen erleiden in ihrem Leben einen epileptischen Anfall, bei manchen sind diese Anfälle unregelmäßig wiederkehrend. Der diagnostizierte Epileptiker hat eine Notfallmedikation und erkennt die einleitende Aura zumeist, bei einem unerwarteten epileptischen Anfall gilt es als Beobachter Ruhe zu bewahren und möglichst alle potenziell verletzungsgefährlichen Gegenstände (Tische u.ä.) sowie Mensch und Tier aus der Umgebung des zuckenden Epileptkers zu schaffen.

Der Epileptiker darf nicht angefasst oder bedrängt werden, den Anfall wartet man dann einfach ab, bis er nach einigen Minuten wieder beendet ist!